Zwischeneinander – Catherine Strefford

Allgemein

!ACHTUNG! Diese Rezension könnte unter dem Punkt MEINE MEINUNG -> INHALT Spoiler enthalten!

REZENSIONSEXEMPLAR

Infos über das Buch

Titel: Zwischeneinander
Autor: Catherine Strefford
Seiten: 264
Verlag: Selfpublish
Format: Taschenbuch
Preis: 12,99€


Inhalt

Was, wenn die Liebe vor einem steht, aber man nicht bereit dafür ist?

Richie setzt alles daran, seinem eigenen Glück im Weg zu stehen. Doch muss er wirklich erst sich selbst lieben, um von anderen geliebt werden zu können?
Die Beziehung mit Maxi kann Richie nur anfangs genießen, denn unentwegt wartet er auf das Ende, von dem Richie sicher ist, dass es früher oder später kommen wird. Keine Liebe ist wie die andere und nichts Neues kann wachsen, so lange das Herz und die Seele noch mit dem Unkraut der Vergangenheit bewuchert sind.
Aber erkennt auch Richie das früh genug?


Meine Meinung…

Liebe Catherine, vielen Dank für dieses tolle Buch und dass ich es von dir zugeschickt bekommen habe. Ich hatte beim Lesen wirklich viel Spaß und bin gespannt auf weitere Bücher von dir.

Vorab gibt es hier einen kurzen Disclaimer. Solltet ihr eine own-voice-Rezension zu diesem Buch suchen, seid ihr hier an der falschen Stelle. Trotzdem werde ich mein Bestes tun, das Buch in dieser Rezension hier offen und ehrlich nach meinem Empfinden zu beurteilen.

Schreibstil

Mich konnte die Geschichte dank ihres angenehmen und emotionalen Schreibstils total fesseln. Ich habe mich direkt mit Richie verbunden gefühlt und konnte so viel besser verstehen was er durchmachen muss. Also war die gesamten circa 260 Seiten Mitfiebern angesagt. Ich konnte das Buch ja kaum mehr aus der Hand legen.

ProtagonistInnen

Nicht nur der Schreibstil sondern ebenfalls die ProtagonistInnen in Zwischeneinander waren sehr gut ausgearbeitet und total einzigartig. Von Menschen wie Richie lese ich selten, umso besser finde ich diese Geschichte. Ich konnte Richie ja bereits in Nur kurz leben kennenlernen, trotzdem habe ich nun nachdem ich Zwischeneinander beendet habe das Gefühl, dass ich ihn nie richtig kannte oder hinterfragt habe wieso er so handelt, wie er handelt. Erst jetzt wird seine Gesamtheit für mich schlüssig.
Er ist ein sehr tiefgründiger Mensch, der lieber alles einmal zu oft überdenkt. Individualität ist ihm wichtig, denn mag man alles gerne und nichts so richtig, ist man in Richies Augen leidenschafts- und farblos. Er selbst ist umso leidenschaftlicher. Richies Charakter war für mich von vorne bis hinten rund.

Aber auch Stella und Maxi habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Stella vermittelt so wichtige und tolle Werte, die in einer Freundschaft nicht wegzudenken sind und auch Maxi hat mich mit seiner selbstlosen und liebevollen Art sofort überzeugt. Und zum Schluss ist da noch Nana. Die Frau, die wohl jede/r gerne in seinem/ihren Leben hätte.

Inhalt

In diesem Buch begleiten wir Richie auf seinem Weg zur Selbstliebe. Er ist der festen Überzeugung Dabei begegnen uns nicht nur starke Freundschaften und unfassbar ehrliche Liebe, sondern auch schreckliche Probleme wie Queerfeindlichkeit, Mobbing und noch so viele Rückschläge, die ein Herz nur schwer verkraften kann.

Richies Geschichte ist in drei Teile unterteilt:
Im ersten Teil begleiten wir Richie circa zwei Jahre vor Nur kurz leben. Richie trifft in einer sehr bizarren Situation auf Maxi und ist schockverliebt. Es geht um ihre Liebe, die Familie und große Zweifel.
Der zweite Teil spielt knapp sieben Jahre zuvor und erzählt Richies allererste Liebesgeschichte, die alles andere als ruhig und friedlich verlief.
Und im dritten Teil bekommt Nur kurz leben ein erweitertes, rundes Ende.

Ich habe alle drei Teile geliebt. Sie waren alle herzzerreißend emotional und tiefgründig. Außerdem ist mir bei diesem Buch aufgefallen, dass zur Abwechslung mal kein Plot Twist aus dem Thema Outing gemacht wurde. Mir hat zusätzlich gut gefallen, dass die Autorin auf eine sehr respektvolle Art und Weise mit Sexualität umgegangen ist. Da dieser Roman keine own-voice-Geschichte ist, lag der Fokus eher auf dem Emotionalen und auf Liebe und Freundschaft und weniger auf sexuellen Szenen, was ich persönlich als sehr angenehm empfand. Denn es gab dem Roman so viel Qualität und Tiefe.


Fazit

Ich kann wirklich jedem ans Herz legen Nur kurz leben und Zwischeneinander zu lesen. Grundsätzlich ist es nicht notwendig Nur kurz leben vorher zu lesen, es ist aber eine klare Empfehlung von mir, da Zwischeneinander dann umso mehr Spaß und Tränen bringt. Wer auf der Suche nach einer mitreißenden, emotionalen Geschichte über Freundschaft, Liebe und innere Zerrissenheit ist, ist bei Catherine Strefford definitiv an der richtigen Stelle. Ich kann ihre Bücher wirklich jeder/m empfehlen. Ein Geheimtipp, der bitte nicht so geheim bleiben soll!


Bewertung

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s